Bauernbrot aus dem Gusseisenbräter

Brot ist gerade in Deutschland eine Wissenschaft für sich, doch in unserem Rezept erfahren Sie, wie Sie im Handumdrehen ein geling sicheres Brot zaubern, dass sich auf dem Frühstückstisch sehen lassen kann: unser Bauernbrot aus dem Gusseisenbräter

 

Zutaten: (für ein großes Brot)

1kg Weizenmehl (Type 550), 22g Salz, 5g Trockenhefe, 700ml lauwarmes Wasser, neutrales Öl, 25g Brotgewürz

Zuerst das Mehl und den Trockenhefe vermischen, dann Wasser mit einem Mixer einarbeiten, bis keine Trockenhefekrümel mehr spürbar sind. Mit Frischhaltefolie abdecken und 1h gehen lassen. Dann Salz dazugeben und auf niedriger Stufe durchmixen, bis sich das Salz aufgelöst hat. Nun bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 5min mixen, bis sich der Teig elastisch anfühlt. Eine Schüssel mit Öl einreiben, den Teig hineingeben, mit Folie abdecken und 30min ruhen lassen. Jetzt den Teig vorsichtig herausheben, in der Mitte falten und zurück in die Schüssel geben; abdecken und 1,5h ruhen lassen. Nun ein Geschirrtuch über einem Gärkörbchen ausbreiten und gründlich einmehlen. Den Teig ein letztes Mal auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche falten: eine Ecke des Teigs so über den Teig falten, dass noch 1/3 sichtbar bleibt, dieses Drittel nun darüber falten. Den Teig jetzt um 90° nach rechts drehen und diesen Vorgang wiederholen. Jetzt nur noch etwas rundlich nachformen. Den Teigling nun auf das Geschirrtuch in das Gärkörbchen legen, sodass die Naht nach oben zeigt. Jetzt das Tuch so über dem Teig zusammenschlagen, dass er gut eingepackt ist - 1,5h in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 250°C vorheizen und den Gusseisenbräter inklusive Deckel auf die unterste Schiene einsetzen. Sobald dieser aufgeheizt ist, den Teigling mit der Nahtseite nach unten in den Bräter fallen lassen und mit einem Messer ca. 1-2 cm tief einschneiden. Nun noch mit etwas Wasser besprühen, Deckel darauf geben und für 15min in den Ofen. Jetzt die Temperatur auf 230°C herunterregeln und weitere 15min backen. Danach 20min ohne Deckel weiter backen bis die Kruste schön dunkelbraun ist. Das Brot nun noch gut auskühlen lassen, bevor man es anschneidet.

Guten Appetit

Wünscht Ihnen Ihr Tavola Team!

(Rezept nach: www.springlane.de; Photocredit: © callipsp-stock.adobe.com)

Schlagworte:

  • Brot
  • Gusseisenbräter
  • Rezept
Beitrags Kommentare